Entscheidung in den letzten zwei Minuten

Ab jetzt ging es hin und her. Durch schönes Passspiel, gute und harte Defense gelang es immer wieder den Ausgleich zu erreichen. Angeführt von Malte Hümmer und Phillip Doehler konnten die Bramfelder aber immer wieder zu einem 6 Punktevorsprung gelangen. So ging es am Ende mit einem drei Punkte Rückstand in die Halbzeitpause.

Erneut hoch motiviert kamen beide Mannschaften aus der Pause. Jetzt gelang es den Hoppers, angeführt von den Hoppers-Zwillingen Benni und Flori sowie vom Duracell-Hasen Lando, mehrmals in Führung zu gelangen. Die Gegner trafen allerdings ihre wenigen freien Würfe und konnten so in Schlagdistanz bleiben. Im vierten Viertel das gleiche Bild. Ein ewiges hin und her. Am Ende machte sich die Abgezocktheit der Gastgeber bemerkbar. Sie trafen die wichtigen Würfe, während die Hoppers manche freie Würfe vergaben. So verlor man am Ende trotz gutem Teamspiel leider mit 84-79.

Für die Hoppers spielten: 

Wüste (16P), Stefan (13P), Benni (13P), Rene (12P), Lando (11), Flori (6),  Andy (6), Martin (2), Flo (0)