1. Herren auch im 2. Auswärtsspiel hintereinander erfolgreich

 

Von den bisherigen Ergebnissen wollte sich das Team nicht beeinflussen lassen – ETV hatte die ersten beiden Spiele verloren, darunter eine relativ knappe Niederlage gegen den Aufstiegsaspiranten Hittfeld.
Die Vorzeichen waren jedoch nicht gut. Trotz des sehr großen Kaders konnten die 1. Herren „nur“ mit 10 Spielern antreten. Insbesondere die Grippe schlich um und sorgte auch für 2 sehr kurzfristige Ausfälle, aber auch Verletzungen und andere Verpflichtungen dezimierten den Kader entsprechend.

Offensiv lief es sehr gut zum Start – Captain Stefan Marten gab mit einem erfolgreichen „corner three“ die Richtung vor – am Ende des Viertels standen 26 Punkte für die Hoppers auf der Anzeigetafel. Ein guter Wert, wäre da nicht die mangelnde Defense gewesen.
Viel zu viele leichte Punkte aus dem high pick ´n roll wurden zugelassen und die Kicker Verteidigung und Rebound Arbeit wurden vernachlässigt. 26:20 stand es am Ende des 1. Viertels.
Im 2. Viertel wurden diese Punkte dann kontinuierlich verbessert und in der Offense wurden bei der Penetration viele Freiwürfe erzwungen und das Viertel ging mit 23:13 deutlicher an die Gäste.

Im 3. Abschnitt wurde dann die endgültige Entscheidung erzwungen. Nach einem ersten 7:0 Run folgt Mitte des Quarters ein weiterer 13:0 Lauf. Am Ende war der berühmte Drops dann schon gelutscht – mit 71:42 ging es in den Schlussabschnitt.

Aufgrund von Foultrouble & Verletzungen wurde im Schlussabschnitt die Aufstellung mehrfach ungewohnt durcheinander gewürfelt. Die Defense war schon gedanklich im Tiefschlaf und ließ erneut 20 Punkte zu – beide Mannschaften taten nur noch das nötigste. So stand am Ende trotzdem ein 91:62 Sieg auf dem rosanen Bogen.

Fazit:
Wie auch in den ersten beiden Spielen kommen immer wieder schöne Setplayaktionen zustande – nur an der Konstanz muss gerade bei den folgenden Gegnern und Spielen weiter gearbeitet werden. Die Zeit spielt aber für die Hoppers – das Team und der neue Trainer finden immer besser zusammen.

Spielverlauf (aus der Sicht der Hoppers):
Hoppers – ETV 91:62 (26:20, 23:13, 22:9, 20:20)

Für die Hoppers waren im Einsatz:
Jan Hüll (2 Punkte, 0/1 FW), Flori Fiedler (3, 1/1 FW), Andy Schönfeld (5, 1 3er), Lando Hoffmann (11, 3/5 FW), René Große (19, 2 3er, 4/6 FW), Michael Wüsthoff (10, 3 3er, 1/2 FW), Finn Lahtz (7, 2 3er, 1/2 FW), Stefan Marten (Captain, 13, 2 3er, 3/5 FW), Christian Pott (12, 2/2 FW), Benni Fiedler (4, 0/2 FW)

Gesamtstatistik:
http://www.basketball-bund.net/public/ergebnisDetails.jsp?type=1&spielplan_id=1605829&liga_id=19795&defaultview=1


Vorausschau:

Es bleibt keine Verschnaufpause, das 3. Auswärtsspiel hintereinander steht an.
Tipp off ist am Samstag 15.10.16, 13.30 Uhr in Hamburg St. Pauli, Budapester Straße.
(HBV-Buda). Die Hoppers treffen in der Verbandshalle auf den BCH.

 


Zum Ende:
Vielen Dank an die Fans, die mit nach Hamburg gekommen sind und das Team unterstützt haben.
Gute Besserung an die angeschlagenen / verletzen Spieler, gerade an Benni, der nach einem Zusammenstoß im 3. Viertel unglücklich auf den Hinterkopf viel und das Team dann nicht mehr unterstützen konnte.
Zu seinem ersten Einsatz für die Hoppers kam heute Christian Pott, der unter dem Korb ordentlich aufräumte und mit 12 Punkten auch offensiv einige Akzente setzen konnte.

Besondere Grüße gehen zum Abschluss natürlich noch an einen geschätzten Trainerkollegen ;-)

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Like uns auf Facebook

facebook

 

Sponsoren

4C iperdi 90c20y

LIS gro

TPH Logo klein

rockstar

0001